Jetzt anmelden!

Kundalini Yoga

Kundalini Yoga wurde Ende der 60er Jahre durch Yogi Bhajan aus Nordindien in den Westen gebracht. Es ist ein ganzheitliches Yogasystem, das neben den körperlichen Yogaübungen auch Atem- und Meditationsübungen, sowie Entspannungstechniken umfasst. Heiltechniken, yogische Massage, ayurvedische Ernährung und yogische Lebensweise bieten weitere Unterstützung für die eigene bewusste Lebensgestaltung.

Kundalini Yoga beruht, ebenso wie Hatha Yoga, auf einem jahrtausende alten System zur Harmonisierung des ganzen Menschen, und fördert nachweislich den Erhalt körperlicher und geistiger Gesundheit. Die Übungen und Meditationen aus dem Kundalini Yoga zielen darauf ab, die Selbstheilungskräfte und Abwehrkräfte von Körper und Geist zu stärken und den persönlichen Entwicklungsprozess zu fördern.

Der Mensch entwickelt ein gesünderes Körper- und Lebensgefühl und ist besser in der Lage, für sich selbst, und damit für eigene Denk- und Verhaltensmuster Verantwortung zu übernehmen.

Kundalini Yoga beeinflusst physiologische Prozesse im Menschen. Individuell angepasste Yoga-Übungen und Meditationen lassen sich ohne weiteres auf den jeweiligen Zustand einer Person abstimmen und unterstützen so den Heil- und Genesungsprozess, auf körperlicher Ebene genauso wie auf psychisch-mentaler Ebene. Die energetisierende Wirkung führt zu mehr Elan und Wachheit und zu einer Stressreduktion. Die wohltuenden Wirkungen sind unmittelbar für den Übenden spürbar.

Kundalini Yoga ist wirkungsorientiert. Völlig leistungs- und urteilsfrei lädt Yoga Sie ein, sich selbst in Ruhe und Bewegung besser kennenzulernen.

Die Kundalini Yoga Praxis führt uns mitten hinein ins Leben und hilft, unseren Alltag mit Gelassenheit, Flexibilität und Freude zu meistern. Sie ist für alle geeignet, die einen Ausgleich für den Stress im Alltag suchen, ihren Körper gesund halten wollen, ihrem Geist tiefere Einsichten ermöglichen wollen. Kundalini Yoga kann von Menschen jeden Alters praktiziert werden, extreme Beugungen, Drehungen, Spreizungen, sowie der Kopfstand werden nicht ausgeführt.

 

Eine regelmäßige Übungspraxis hilft
  • Rücken-, Bauch- und Tiefenmuskulatur zu stärken
  • Beweglichkeit und Koordination zu fördern
  • Verspannungen und Blockaden zu lösen
  • Immunsystem, Herz-Kreislauf und Nervensystem zu kräftigen
  • Atmung und Organfunktionen (vermehrte Durchblutung) zu verbessern
  • Drüsensystem und Stoffwechsel anzuregen
  • die Ausscheidung von toxischen Stoffen zu fördern und den Körper zu entschlacken
  • Ausdauer, Konzentration und Vitalität zu steigern
  • Ausgeglichenheit, Gelassenheit, Entspannung zu bringen
  • Achtsamkeit, Wahrnehmungsfähigkeit und Bewusstsein zu schulen
Eine Unterrichtsstunde (90 Minuten) beinhaltet
  • Einstimmen
  • Asana: die Yoga Übungen sind dynamisch und meditativ, kräftigend und entspannend, belebend und heilend zugleich.
  • Pranayama: der Atem wird gezielt geschult und während der Übung bewusst geführt, die achtsame Körperwahrnehmung und geistige
  • Konzentration werden gefördert.
  • Tiefenentspannung für Körper und Geist
  • Dhyana: Meditation (auch Gebrauch von Mantras und Mudras) für energetischen Ausgleich und zur Beruhigung des Geistes
  • Ausstimmen

 

Impressum | Datenschutz | © 2014. Be a Yogi